SoVD NRW: Wir sind dabei!

Daniel Kreutz, Vorsitzender des Sozialpolitischen Ausschuss, wird um 11:30 Uhr auf der Auftaktkundgebung am Jahrhunderthaus (Platz am Colosseum) sprechen.

Auf zur Demo nach Bochum am 14.09.!
Mit einer Großdemonstration am Samstag, 14. September, protestieren ab 11.30 Uhr viele soziale Organisationen – darunter auch der SoVD − gegen die unsoziale Politik der vergangenen Jahre. Acht Tage vor der Bundestagswahl soll die Forderung „UMfairTEILEN – Reichtum besteuern“ lautstark in die Öffentlichkeit getragen werden. Als Demonstrationsort wurde bewusst das Ruhrgebiet gewählt. Denn in kaum einer anderen Region wird deutlich, wie ungerecht der Reichtum in unserer Gesellschaft verteilt ist: Hier finden sich einerseits die Firmensitze der reichsten deutschen Milliardäre. Verglichen mit deren Vermögen sind die Schulden der Ruhrpott-Städte überschaubar. Mit einer fairen Steuerpolitik wäre die Armut der öffentlichen Kassen leicht auszugleichen. Die Kommunen sind vielerorts handlungsunfähig, weil ihnen Einnahmen fehlen. Elementare Angebote können sie nicht mehr sicherstellen. Soziale Leistungen werden gestrichen. Straßen verkommen, Schulen vergammeln, Kultur- und Sporteinrichtungen müssen schließen. Das muss sich endlich ändern!
Deshalb fordert das Bündnis „umFAIRteilen“:

  • eine dauerhafte Vermögenssteuer und eine Vermögensabgabe,
  • einen konsequenten Kampf gegen Steuerflucht und Steueroasen,
  • eine Steuer auf Finanzmarktgeschäfte.

Der Sternmarsch startet um 11.30 Uhr mit drei Auftaktkundgebungen an der Massenbergstraße am Hauptbahnhof, am Schauspielhaus und am Jahrhunderthaus, Platz am Colosseum, statt. Am Jahrhunderthaus beginnt auch der Marsch des SoVD NRW. Daniel Kreutz, Vorsitzender des Sozialpolitischen Ausschuss, wird dort an der Auftaktkundgebung sprechen.

Die Abschlusskundgebung findet gegen 13 Uhr am Bergbau-Museum statt. Neben Frank Bsirske (ver.di) und Dr. Ulrich Schneider (Der Paritätische) werden auch einige Künstler das Programm unterstützen – darunter auch Wilfried Schmickler, Schirmherr des SoVD NRW.

Machen Sie mit! Kämpfen Sie mit uns für Verteilungsgerechtigkeit! Weitere Informationen gibt es in Ihrer Kreisgeschäftsstelle und im Internet unter www.umfairteilen.de. Das Bündnis plant von verschiedenen Städten in NRW aus, Fahrdienste nach Bochum zu organisieren. Informationen dazu gibt es ebenfalls auf der genannten Homepage.