Workshop am 15. März:
umFAIRteilen? Jetzt erst recht!

WORKSHOP
Samstag, den 15. März 2014
10:00 – 16:00 Uhr

Tagungsort: ver.di Bochum-Herne
Universitätsstr. 76, Bochum
Flyer als PDF

Rund 80 % der Menschen in unserem Land wünschen sich eine andere und gerechte Verteilung. SPD, Grüne und Linke haben sich vor den Bundestagswahlen für eine Steuerpolitik in Deutschland ausgesprochen, die einen Beitrag dazu leistet und die Meinung der Mehrheit aufgreift. Im Koalitionsvertrag von CDU und SPD finden u.a. Vermögenssteuer und –abgabe keinen Platz mehr. Damit wollen wir uns nicht abfinden.

Für die Kampagne umFAIRteilen kann dies nur bedeuten, wieder den politischen Druck zu erhöhen. Die kommenden Kommunal- und Europawahlen bieten hierfür eine sehr gute Gelegenheit.

  • Die Kommunalwahl wird verstärkt die unzureichende Finanzausstattung der Städte ins öffentliche Bewusstsein rücken. Es ist unübersehbar, dass die Kommunen nicht genügend Geld zur Verfügung haben, um elementare Dinge der Daseinsvorsorge oder einen verantwortlichen Erhalt der Infrastruktur zu garantieren.
  • Die Europawahl wird verstärkt die Wirtschafts- und Sozialpolitik in der EU thematisieren. Am Beispiel der Verelendung vieler Menschen in den südeuropäischen Ländern wird deutlich, wie dramatisch die Umverteilung im internationalen Maßstab betrieben wird. Ein bis vor kurzem für unmöglich gehaltener Sozialabbau wird durchgesetzt, um insbesondere die Gewinne von Banken und Konzernen zu sichern.

Gleichzeitig müssen wir wahrnehmen, dass die GegnerInnen einer UmFAIRteilung versuchen, in der Auseinandersetzung um die Köpfe, wieder Boden gutzumachen. Mit dem angeblichen Sachzwang der „Schuldenbremse“ und der ideologischen Nebelkerze der Generationengerechtigkeit soll vom Thema Verteilungsungerechtigkeit abgelenkt werden.

Unsere Tagung soll uns für die beschriebenen Auseinandersetzung fit machen, unseren Ideenaustausch beflügeln und uns motivieren dafür zu kämpfen, dass aus einer breiten Stimmung für eine UmFAIRteilung mehr und mehr politischer Druck entsteht.

10:00 Uhr – Begrüßung

10:15 Uhr
Kommunalfinanzen in NRW
– Stand und mögliche Perspektiven
Kai Eicker-Wolf, DGB Hessen-Thüringen
Mitverfasser „Kommunalfinanzbericht 2013“
Herausgeber: ver.di-NRW

11:15 Uhr – Arbeitskreise

12:15 Uhr – Mittagspause

13:00 Uhr
Triumph gescheiterter Ideen
– Armutszeugnisse in Europa
Dr. Steffen Lehndorff, Herausgeber des Buches
„Krise? Welche Krise? 10 Länderstudien zum
Triumph gescheiterter Ideen in Europa“

14:00 Uhr – Arbeitskreise

15:00 Uhr – Aktionsideen zur weiteren Arbeit

16:00 Uhr – Ende der Tagung

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Spenden:
Stichwort: umFAIRteilen – Jetzt erst recht!
Kinder- und Jugendring Bochum
Kontonummer: 1311802
Sparkasse Bochum, BLZ: 43050001

Eine Anmeldung ist solidarisch und erleichtert die Organisation:
anmeldung[at]pott-umfairteilen.de
Bitte angeben, ob ein warmes Essen (6 Euro) in der Mittagspause gewünscht wird.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.